Mantrail-Workshop 2018
Am 13. und 14. Oktober trafen wir uns zum 2. Intensiv-wochenende zum Thema Mantrailing. Neun Terrier im Alter von 8 Monaten bis 15 Jahren nahmen daran teil.

Cato nimmt den Geruch auf!   Alle Teilnehmer
Cato nimmt den Geruch auf!   Alle Teilnehmer

Ich hatte eingeladen und je nach Leistungsstärke interessante Trails für alle vorbereitet:
– einen Trail älter als 24 Stunden, alternativ eine Negativ-Anzeige,
– einen Trail über einen kleinen Bahnhof mit Fahrstuhl und Treppen,
– einen 1,2 km langen Waldtrail mit unterschiedlichem Gelände und einem Wildschweingehege als starke Ablenkung.

Olea auf Spur!   Nancy mit Margit
Olea auf Spur!   Nancy mit Margit

Alle Hunde hatten sich über das letzte Jahr hinweg weiterentwickelt. Es war schön zu erleben, wie sie die Trails trotz zahlreicher Ablenkungen ausarbeiteten.

Folgende Hunde waren dabei:
– Unser kleinster Teilnehmer war der Cairn Terrier Cato (mit Gerhard Liebrich). Klein aber oho, er legt sich so sehr in sein Geschirr, dass er nach dem Trail völlig erschöpft ist.
– Der Jüngste war mein Kerry Rüde Oscar. Mit seinen 8 Monaten hat er gerade seinen 3. Baby-Trail hinter sich und findet es super.

Pepper in seinem Element!   Kaya und Chicco
Pepper in seinem Element!   Kaya und Chicco

– Die beiden Oldies in der Runde waren die Kerry-Damen Nancy, 15 Jahre (von Margit Erhart) und Olea, 14 Jahre (von Ursula Welz). Sie suchen immer noch zügig und sicher. Alle Achtung!
– Pepper, der Irish Terrier Rüde von Gerhard Liebrich, fährt gerne zweigleisig. Er hat immer noch ein Auge (Nase) für die Damenwelt.
– Chicco, der Bedlington Terrier von Marlene Münstermann, kann den Start kaum abwarten. Er kommentiert den Trail gerne und so hört man ihn oft schon von weitem.

Iset sucht mit tiefer Nase   Camillo hat Sabine gefunden
Iset sucht mit tiefer Nase   Camillo hat Sabine gefunden

– Camillo, mein 9 Jahre alter Kerry Rüde, ist nicht einfach zu lesen. Er geht oft weit in die Kreuzungen hinein, um sich abzusichern. Es hat etwas gedauert, bis ich das erkannt habe.
– Kaya, die Nachwuchshündin von Margit Erhart, sucht gerne und lernt stetig dazu.
– Sabine Pfab kam wieder mit ihrer Kerry Hündin Iset; sie hatten die weiteste Anreise. Im letzten Jahr haben die beiden fleißig trainiert, was man gemerkt hat. Diesmal war der Waldtrail kein Problem mehr.

Jetzt eine Stärkung!   Kerstin und Camillo
Jetzt eine Stärkung!   Kerstin und Camillo

An diesen zwei Tagen hatten wir wieder viel Spaß und die Wartezeiten wurden mit Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen ausgefüllt. Am Abend hatten wir müde Beine und unsere Hunde waren erschöpft aber glücklich. So mancher Spaziergänger wurde nebenbei über Mantrailing aufgeklärt und wir ernteten erstaunte und anerkennende Blicke.

Wir sind Hobbytrailer mit dem Wissen, dass unsere Hundenasen ein riesiges Potential haben. Und so halten wir weiter die Nasen in den Wind und rufen: Versteck dich nur, wir finden dich doch!

Vielen Dank für Euer Kommen, bis nächstes Jahr!

Aktuelles

14.04.2020
Hallo liebe Kerry-Freunde!
Eigentlich hätte hier der Bericht über Oscars erstes Turnier stehen sollen. Am 21. März wollten wir in der Hundesporthalle Hemsbach das erste Mal in der Agility Klasse 0 starten.
 
20.01.2020
Kerry-Treffen 2019 - Rückblick
Am 22. September fand das Kerry-Treffen in Ludwigshafen am Rhein statt. Wir, Frau Erhart, Frau Welz und ich, hatten uns im Vorfeld viele Gedanken über das Programm gemacht. Auch die Fragen: "Wie viele Kerry-Freunde würden kommen?" und "können wir das stemmen?" kamen auf.
 
13.12.2019
So vergeht die Zeit!
Oscar ist nun schon 19 Monate alt und somit eigentlich erwachsen. Doch er springt immer noch vor Freude wie ein Springbock und fordert jeden Hund zum Spiel auf. Ich hoffe, dieses unbeschwerte und freundliche Wesen hält noch lange an, damit wir noch viel zu lachen haben.